Baukooperation und Franchising als multilaterale Sonderverbindung HELDT, Cordula Vertragsnetzwerke - Parallelschuldverhältnisse - Personengesellschaften

Die Arbeit befasst sich mit der in der Literatur bisher kaum ausführlich behandelten Frage nach den "Querverbindungen", also den Beziehungen vertraglich Unverbundener in Netzwerken. Am Beispiel der Baukooperation, bestätigt am Franchising, wird gezeigt, dass sich Netzwerke unter bestimmten Voraussetzungen rechtlich als vertraglose multilaterale Sonderverbindung abbilden lassen. Typisch für die arbeitsteilige Erstellung eines Bauwerks ist ein Geflecht bilateraler Verträge. Damit das Gewerk gelingt, bedarf es der Kooperation auch der vertraglich nicht verbundenen Beteiligten, die zu einer semi-spontanen Ordnung führt. Damit kann beispielsweise eine Gesamtschuld bei der Verursachung von Mängeln durch Mehrere begründet werden, deren innerer Grund eine "objektive Zweckgemeinschaft" ist. Das von der Rechtsprechung ursprünglich verwendete und dann zur Bestimmung der Gesamtschuld zugunsten der "Gleichstufigkeit" aufgegebene Merkmal wird damit wieder mit Leben gefüllt.
Voorraad:
Nieuw
Verkrijgbaar in
Webshop
Prijs:
€ 60,95
Voorraad:
Levertijd:

Afwijkende levertijd: 5 tot 7 Dagen.

Winkelvoorraad

Het kan zijn dat er op dit moment een verkoop plaatsvindt, waardoor de actuele voorraad afwijkt. Hier kunnen geen rechten aan worden ontleend.

Reserveren

Nieuwe boeken en ramsj kunt u reserveren wanneer deze op voorraad zijn. U kunt uw reservering in de winkel ophalen. De betaalwijze kunt u aangeven bij stap 3 'Betaalwijze'

.
pro-mbooks1 : broekhuis