Regionalintegration in Zentralamerika und ihre Übereinstimmung mit dem Welthandelssystem der WTO KORTH, Axel

Auch der Mercado Común Centroamericano (MCCA) als Modell regionaler Wirtschaftsintegration steht im Spannungsfeld zu den Prinzipien des freien Welthandels. Denn das Regelungssystem der WTO als Ordnungsrahmen des weltweiten Außenhandels wird zunehmend durch den Abschluss regionaler Handelsabkommen parzelliert. So ist das stets aktuelle Strukturproblem der Verzahnung regionaler Handelsabkommen mit der multilateralen Freihandelsebene als maßgebliches Thema auf die politische Agenda der Doha-Welthandelsrunde gesetzt worden. Die Arbeit überprüft das gesamte Integrationsprogramm des MCCA an den Vorgaben des Welthandelsrechts und konzentriert sich dabei auf das Spannungsfeld zwischen dem die Gleichbehandlung aller Handelspartner postulierenden Meistbegünstigungsprinzip und der Regionalausnahmeklausel des Art. XXIV GATT. Das Werk schließt eine wissenschaftliche Lücke in der deutschsprachigen Rechtsliteratur, ist doch der immer heterogene und fragile zentralamerikanische Integrationsprozess in der Folge der schweren Konflikte aus dem Blickfeld geraten. Mit dem Modell des offenen Regionalismus verfolgt die Region eine bewusste Eingliederung in der Weltwirtschaft.
Voorraad:
Nieuw
Verkrijgbaar in
Webshop
Prijs:
€ 75,95
Voorraad:
Levertijd:

Afwijkende levertijd: 5 tot 7 Dagen.

Winkelvoorraad

Het kan zijn dat er op dit moment een verkoop plaatsvindt, waardoor de actuele voorraad afwijkt. Hier kunnen geen rechten aan worden ontleend.

Reserveren

Nieuwe boeken en ramsj kunt u reserveren wanneer deze op voorraad zijn. U kunt uw reservering in de winkel ophalen. De betaalwijze kunt u aangeven bij stap 3 'Betaalwijze'

.
pro-mbooks1 : broekhuis